Schnell zur Bikinifigur – Ich will eine Bikinifigur!

Schnell zur Bikinifigur, wer möchte das nicht. Wahrscheinlich bist
Du fest entschlossen, deinen Speckpölsterchen den Kampf anzusagen.
Aber Vorsicht, zu viel bringt einfach nicht viel. Wenn Du Dir in
kürzester Zeit zuviel zumutest, wird Dein Körper überlastet und Du
kommst nicht schnell zur Bikinifigur.Wenn der Winter vorbei ist will jede Frau schnell wieder eine Bikinifigur
Um schnell zur Bikinifigur zu kommen, ist ein planvolles und durchdachtes Training sehr ratsam. Gönne Deinem Körper auch Pausen.

Wie oft trainieren?

Wenn Du lange keinen Sport betrieben hast, reicht ein Training zwei bis drei mal pro Woche aus. Immer mit einem Tag Pause dazwischen. Wenn Du Dich in einem Fitnessstudio angemeldet hast, suche Dir Kurse aus, die Dir Spaß machen. Auch nach einer anstrengenden Trainingseinheit ist es wichtig, dass Du Dich wohl fühlst. Behalte immer Deine Herzfrequenz im Auge. Deine maximale Herzfrequenz berechnest Du nach der Formel 180 minus Lebensalter und davon nimmst du ca. 65%.
Wenn du 24 Jahre jung bist, rechnet sich das so
(220-24)*0,65=126,75.

Um schnell zur Bikinifigur zu kommen, kannst Du auch erst einmal mit dem Walken beginnen. Du musst nicht gleich wild drauf los Joggen. Durch die erhöhte Körperanspannung und der dynamischen Armarbeit beim Walken, wirst Du reichlich Kalorien verbrauchen. Zudem werden Deine Gelenke und Bänder sehr geschont. Schnell zur Bikinifigur heißt auch, Deine Muskulatur sanft aufzubauen. Dies kannst Du zum Beispiel durch einen Yogakurs erreichen. Ein neuer Trend aus den USA, der sich AntiGravity Yoga nennt, gewinnt immer mehr Anhänger. Wichtig ist wirklich, dass Du Spaß an den Bewegungen hast und Dein Körper nicht stöhnt und ächzt oder es schlimmsten Falls zu gesundheitlichen Schäden kommt. Schnell zur Bikinifigur heißt nicht gleich, dass Sport Mord ist. Du wirst sehen, mit einem gut durchdachten Training und einer gesunden Ernährung wirst du dein Ziel schnell erreichen.