Wie kann man Muskeln aufbauen

Der gesunde Mensch von heute läuft ins Fitnessstudio und treibt generell gern Sport. Getreu dem Motto der alten Griechen, ein gesunder Geist braucht einen gesunden Körper. In der Tat fühlt man sich besser und fitter wenn man Sport treibt.


Beim Sporteln geht es aber nicht nur um die Fitness an sich, sondern auch um den Muskelaufbau, denn das ist ein Zeichen der Sportlichkeit, ein Zeichen der Fitness und des Wohlbefindens.

Aber um Muskeln aufzubauen reicht das Muskeltraining oft nicht aus. Die Ernährung muss auch umgestellt werden. Schlechte Eigenschaften wie Rauchen, Alkoholkonsum oder auch Süßigkeiten zwischendurch schaden dem Körper und ein solider Muskelaufbau ist so nicht möglich.

 

Fitnesstrainer – Immer ein Experten zu Rate ziehen

Besser man fragt einen Fitnessexperten wie man genau trainieren soll. Vom diesem wird man hören, dass man mehrere Möglichkeiten hat um Fett zu verlieren und Muskeln aufzubauen. Hierfür gibt es Supplemente in Form von Pulver, Kapseln, Tabletten, oder Getränken.

Zum Beispiel bietet die Webseite Maxinutrition Produkte an, die bei Muskelaufbau und  fat burning helfen können. Bei Nahrungsergänzungsmittel sollte man aber immer Nebenwirkungen beachten, die Packungsbeilage gründlich lesen und eventuell einen Arzt zu Rate ziehen.

 

Natürliche Ernährung – auch so kann man Muskeln aufbauen

Man kann aber auch indem man seine Ernährung umstellt und darauf  achtet was man isst und trinkt auf natürliche Weise zu Muskeln bekommen.

Viele Sportler schwören auf Kohlehydrate und deswegen essen sie gern und viel Nudeln. Das ist aber falsch. Besser ist Vollkornpasta mit Tomatensauce. Die meisten Saucen enthalten viel zu viel Fett so auch die beliebte Sahnesauce. So baut man keine Muskeln auf und wird nur fett.

Kartoffeln sind eine sehr gute Alternative. Reis und Haferflocken ebenso. Auf Milch und Milchprodukte sollte auch, gerade vor einem Wettkampf oder einer härteren Herausforderung verzichtet werden. Diese sind schwer verdaulich und können zu Blähungen, Brechreiz und Durchfall führen. Besser sind Sojaprodukte. Sie sind fettarm und leicht verdaulich.

Auf Obst sollte man auch achten. Hier ist die Banane das Beste. Sie ist voller Vitamine, Mineralstoffe und jeder Menge anderen Nährstoffe.  Mit der richtigen Ernährung kommen dann auch die Muskeln.